Emil Bernstorff erzielte sechs Bestzeiten Foto: Formel Masters
Emil Bernstorff erzielte sechs Bestzeiten Foto: Formel Masters

Bernstorff mit Testbestzeiten

Auch Markelov und Kristensen überzeugen

Bei einem inoffiziellen Zweitages-Test (24./25. März) in Oschersleben trumpfte Serienneuling Emil Bernstorff vom heimischen Team Motopark Academy auf.

Der 17 Jahre alte Brite, der auf Erfahrungen in der Formel Ford verweisen kann, markierte bei den insgesamt zehn Trainingseinheiten sechs Bestzeiten und war mit einer Rundenzeit von 1.29,419 Minuten auch Gesamtschnellster.

Mit Bernstorffs Teamkollegen Artem Markelov und Kean Kristensen gelang bei idealen äußeren Bedingungen zwei weiteren Serienneulingen der Motopark Academy je einmal der Sprung an die Spitze der Zeitenliste. Das Team scheint also gut gerüstet für den Saisonauftakt in Oschersleben am Osterwochenende (23.-25. April).

Von den etablierten Fahrern, die bereits Rennerfahrung im Einheitsauto Formel ADAC powered by Volkswagen gesammelt haben, hinterließ ADAC Stiftung Sport-Förderpilot Pascal Wehrlein (ADAC Berlin-Brandenburg) den stärksten Eindruck. Der Vorjahressechste war sechsmal Zweitschnellster und einmal Bester. Maximilan Buhk (KUG Motorsport) setzte eine Bestzeit.

"Das war unser erster Test mit professioneller Zeitnahme und Emil hat den starken Eindruck aus vorangegangen Tests bestätigt. Auch Kean und Artem waren gut unterwegs, allerdings nicht so konstant wie Emil", freute sich Motopark-Academy-Teamchef Timo Rumpfkeil über das gute Abschneiden seiner Schützlinge.

Neben der Motopark Academy, KUG Motorsport und Mücke Motorsport/ADAC Berlin Brandenburg waren auch Teamchampion ma-con mit dem Ableger Krafft Walzen und Neuhauser Racing in Oschersleben vertreten.

Die Bestzeiten der Fahrer*

Emil Bernstorff (Motopark Academy) 1.29,419 Min.
Pascal Wehrlein (ADAC Berlin Brandenburg) 1.29,811 Min.
Artem Markelov (Motoparl Academy) 1.30,526 Min.
Kean Kristensen (Motopark Academy) 1.30,543 Min.
Maximilian Buhk (KUG Motorsport) 1.30,611 Min.
Dennis Lind (ma-con) 1.30,636 Min.
Jason Kremer (Mücke Motorsport) 1.30,732 Min.
Roy Nissany (Mücke Motorsport) 1.30,742 Min.
Gustav Malja (Neuhauser Racing) 1.30,792 Min.
Sven Müller (ma-con) 1.30,808 Min.
Mario Farnbacher (ma-con) 1.31,094 Min.
David Griessner (Neuhauser Racing) 1.31,096 Min.
Mark Kiralykuti (ADAC Berlin-Brandenburg) 1.31,174 Min.
Hubertus Vier (Neuhauser Racing) 1.31,274 Min.
André Rudersdorf (Krafft Walzen) 1.31,305 Min.
Christina Nielsen (Krafft Walzen) 1.31,482 Min.
Peter Hoevenaars (ADAC Berlin-Brandenburg) 1.31,546 MIn.
Niklas Brinkmann (Krafft Walzen) 1.31,592 Min.
Sehban Siddiqi (Motopark Academy) 1.32,640 Min. *laut Zeitennahme timeservice.nl

Saison 2014