Fabian Schiller gewann auf dem Lausitzring Foto: ADAC Formel Masters
Fabian Schiller gewann auf dem Lausitzring Foto: ADAC Formel Masters

Die Saison von Fabian Schiller

Fahrerisch sehr weiterentwickelt

Fabian Schiller gewann in seiner ersten Saison im ADAC Formel Masters auf dem Lausitzring. Mit der gesammelten Erfahrung hofft er im kommenden Jahr anzugreifen.

Was war dein persönliches Highlight 2013?
Auf jeden Fall mein Sieg auf dem Lausitzring. Das war ein echt gutes Ergebnis und ich habe mich sehr darüber gefreut - das war mein absolutes Highlight der Saison. Mir wird aber auch das Rennwochenende in Spa-Francorchamps in Erinnerung bleiben. Dort gelang mir Rang sechs im Qualifying und auch im Rennen war unser Auto sehr schnell.

Welche Ziele hattest du dir für die Saison gesteckt und würdest du rückwirkend sagen, dass du sie erreicht hast?
Ich wollte in dieser Saison mehrere Podestplätze erzielen. Das ist mir letztlich nicht gelungen, aber wir hatten leider auch nicht immer Glück. Ich habe mich aber fahrerisch stark verbessert und wir haben das Auto zum Ende der Saison sehr schnell gemacht. Wären meine Leistungen im Qualifying besser gewesen, hätte ich sicher öfter auf dem Podest gestanden.

Was konntest du durch deine Teilnahme am ADAC Formel Masters lernen und wo sehen wir dich 2014?
Ich habe gelernt, richtig mit dem Auto umzugehen und verstanden, wie ich den Grip neuer Reifen optimal umsetzen kann. In nur einem Jahr im ADAC Formel Masters habe ich mich fahrerisch sehr weiterentwickelt und werde im kommenden Jahr vorne angreifen. Ich visiere einen Platz unter den besten Drei der Meisterschaft des ADAC Formel Masters an.

Saison 2014