Indy Dontje fuhr in seiner Premierensaison auf das Podium Foto: ADAC Formel Masters
Indy Dontje fuhr in seiner Premierensaison auf das Podium Foto: ADAC Formel Masters

Die Saison von Indy Dontje

Besondere Erinnerungen an den Sachsenring

Indy Dontje erreichte in seiner ersten Saison im ADAC Formel Masters das Podest und nahm sehr viel Motivation aus diesem Erfolg mit.

Was war dein persönliches Highlight 2012?
Besonders gerne erinnere ich mich an das Wochenende auf dem Sachsenring zurück. Ich fühlte mich über die gesamte Zeit sehr wohl im Auto und erzielte meinen ersten Podestplatz im ADAC Formel Masters. Mit einem Top-Fünf-Ergebnis im zweiten Rennen kann ich in Bezug auf dieses Wochenende mit Sicherheit von meinem persönlichen Highlight sprechen.

Welche Strecke gefällt dir im Rennkalender des ADAC Formel Masters am besten?
Natürlich gefällt mir nach diesen Ergebnissen der Sachsenring sehr gut, aber meine absolute Lieblingsstrecke ist Zandvoort - und das liegt nicht nur daran, dass es mein Heimrennen ist. Mir gefallen die Höhenunterschiede und die schnellen Kurven. Es macht wirklich viel Spaß, in den Dünen Rennen zu fahren.

Was konntest du durch die Teilnahme am ADAC Formel Masters lernen und wo werden wir dich 2013 sehen?
Es war meine erste Saison, die von vielen Hochs und Tiefs geprägt war. Ich nahm viel Motivation aus den guten Momenten mit und zog meine Lehren aus den schlechten. Für das kommende Jahr hoffe ich, kontinuierlich um Top-Fünf-Ergebnisse kämpfen zu können. Wo ich das tun werde, ist zur Stunde noch nicht entschieden, aber wir sprechen mit verschiedenen Teams.

Saison 2014