Maximilian Günther ist Vize-Champion Foto: ADAC Formel Masters
Maximilian Günther ist Vize-Champion Foto: ADAC Formel Masters

Die Saison von Maximilian Günther

2013 bleibt lange in Erinnerung

ADAC Stiftung Sport Förderpilot Maximilian Günther wurde in seinem Rookie-Jahr im ADAC Formel Masters Vize-Meister und blickt zufrieden auf seine Saison.

Was war dein persönliches Highlight 2013?
Ganz klar meine beiden Siege auf dem Lausitzring. Es war das Heimrennen meines Teams Mücke Motorsport und mein Highlight der Saison. Ich holte die Doppel-Pole und fuhr die Siege ohne Bedrängnis ins Ziel.

Welche Ziele hattest du dir für die Saison gesteckt und würdest du rückwirkend sagen, dass du sie erreicht hast?
Ich habe immer nur von Rennen zu Rennen geblickt und wollte das Maximum aus mir und dem Auto herausholen. Die Saison war sehr toll und hat viel Spaß gemacht. Ich konnte mich stetig steigern und lieferte die entsprechenden Ergebnisse. Ich bin sehr glücklich über diese Saison und werde sie sicherlich lange in Erinnerung behalten.

Was konntest du durch deine Teilnahme am ADAC Formel Masters lernen und wo sehen wir dich 2014?
Ich bemerkte fahrerisch über die Saison deutliche Verbesserungen. Im vergangenen Jahr konnte ich leider keine Rennen bestreiten, umso wichtiger war es, viele Rennkilometer zu sammeln. Durch die drei Rennen am Wochenende bot das ADAC Formel Masters die perfekten Bedingungen und ich habe sie ausgenutzt. Für die kommende Saison gibt es noch keine konkreten Pläne, allerdings ist eine weitere Saison im ADAC Formel Masters wahrscheinlich.

Saison 2014