© Formel ADACNico Menzel bestritt 2014 seine Debüt-Saison im ADAC Formel Masters

Die Rennen auf dem Nürburgring waren ein besonderes Erlebnis

Die Saison von Nico Menzel

Nico Menzel bestritt 2014 seine Debüt-Saison im ADAC Formel Masters. Der Schiller- Motorsport-Pilot erreichte zahlreiche Top-Zehn-Platzierungen.

Was war dein persönliches Highlight 2014?
Es war für mich ein ganz besonderes Erlebnis, auf dem Nürburgring zu fahren. Ich wohne nur wenige Kilometer von der Strecke entfernt und war gemeinsam mit meinen Vater zu unzähligen Veranstaltungen vor Ort. Ich kenne die Strecke von Kindesbeinen an und es war schön, dort selbst einige Rennen zu bestreiten.

Welche Ziele hattest du dir für die Saison gesteckt und würdest du rückwirkend sagen, dass du sie erreicht hast?
Das Ziel war, meine erste Saison im ADAC Formel Masters ohne Druck zu beginnen und zum Saisonende konstant Platzierungen innerhalb der Top-Fünf zu erzielen. Aus verschiedensten Gründen habe ich dieses Ziel leider klar verfehlt.

Was konntest du fahrerisch durch deine Teilnahme am ADAC Formel Masters lernen und wo sehen wir dich 2015?
Ich habe fahrerisch durch die Vielzahl an Rennen im ADAC Formel Masters sicher Fortschritte erzielt. Am meisten habe ich aber wohl mental dazugelernt. Ich hatte bisher viele erfolgreiche Jahre im Motorsport und es war eine neue Erfahrung, als die guten Ergebnisse oftmals ausblieben. Ich habe in dieser Saison gelernt, mit Niederlagen umzugehen und aus ihnen gestärkt hervorzugehen. Für die kommende Saison sind wir auf der Suche nach einer Lösung, bisher gibt es aber noch keine konkreten Pläne.


Seite empfehlen

Sie möchten folgende Seite weiterempfehlen?
Die Saison von Nico Menzel - News - ADAC Formel Masters
Dann nutzen Sie einfach dieses Formular:

* Pflichtfelder