Nach der Testbestzeit setzte Pascal Wehrlein auch im Freien Training die Bestmarke Foto: ADAC Formel Masters
Nach der Testbestzeit setzte Pascal Wehrlein auch im Freien Training die Bestmarke Foto: ADAC Formel Masters

Wehrlein erneut vorn

Kristensen erster Verfolger

Nach Bestzeit im Test hatte Pascal Wehrlein auch im ersten Freien Training für den Saisonauftakt des ADAC Formel Masters in Oschersleben die Nase vorn.

Zwar schaffte es Wehrlein nicht noch einmal, die 1.30er-Marke zu knacken wie im vorangegangenen Test, doch auch seine 1.30,526 Minuten waren von der Konkurrenz nicht zu schlagen. Platz zwei ging mit fast einer halben Sekunden Rückstand an Kean Kristensen vom heimischen Team Motopark aus Oschersleben.

Roy Nissany vom Team Mücke Motorsport belegte mit neun Zehntel Rückstand Rang drei. Dicht an dicht positionierten sich dahinter: Jason Kremer (Mücke Motorsport), Emil Bernstorff (Motopark), Maximilian Buhk (KUG Motorsport), Mario Farnbacher (ma-con), Dennis Lind (ma-con), Sven Müller (ma-con) und Mark Kiralykuti (ADAC Berlin-Brandenburg).

Weiter geht es für die Piloten des ADAC Formel Masters mit dem Qualifying am Sonntagmorgen um 9.55 Uhr.

Saison 2014