Lucas Wolf fuhr beim Saisonfinale 2010 aufs Podest Foto: ADAC Formel Masters
Lucas Wolf fuhr beim Saisonfinale 2010 aufs Podest Foto: ADAC Formel Masters

Wolf: Wörtchen um Meisterschaft mitreden

Überragende Fitnesswerte

Wenn am Osterwochenende in Oschersleben die Startampel für die ADAC Formel Masters erlischt, geht es für Lucas Wolf (URD Rennsport) in seine zweite Saison.

Mit der Erfahrung aus seinem Automobilsport-Premierenjahr in 2010 gilt der 16-Jährige automatisch als einer der Favoriten im über 25 Mann starken Teilnehmerfeld und hat sich entsprechend konzentriert auf den Saisonstart vorbereitet.

Der Youngster hat gute Erinnerungen an die Strecke in der Magdeburger Börde und freut sich auf das Osterwochenende: "Ich konnte beim Saisonfinale in Oschersleben im Herbst vergangenen Jahres aufs Podium fahren und möchte diesen Erfolg möglichst beim Saisonstart wiederholen. Gemeinsam mit meinem Team URD Rennsport haben wir uns professionell auf die anstehende Saison vorbereitet und wollen natürlich ein Wörtchen um die Vergabe der Meisterschaft mitreden. Die Testfahrten haben allerdings gezeigt, dass sehr viele starke neue Piloten in die Serie einsteigen, die bereits im Vorjahr entweder in einer anderen Serie unterwegs waren, oder halt sehr viele Testkilometer gesammelt haben. Gleichzeitig darf man auch nicht vergessen, dass ich natürlich nicht der einzige Pilot im Feld bin, der bereits im Vorjahr in der ADAC Formel Masters unterwegs war."

Obwohl im Vordergrund natürlich das Geschehen auf der Rennstrecke zählt, bereitet man im Umfeld des Nachwuchsrennfahrers bereits die weiteren Schritte auf dem Weg in eine professionelle Motorsport-Karriere vor. Die Planungen für einen Aufstieg in die nächsthöheren Klassen laufen bereits zu diesem Zeitpunkt, wobei der Fokus in den vergangenen Monaten natürlich auf einer umfangreichen Saisonvorbereitung für das ADAC Formel Masters lag.

In der Winterpause nahm der sportlich sehr aktive Jugendliche u.a. an einem mehrtägigen Fitness-Seminar teil und beeindruckte hierbei die Organisatoren mit überragenden Fitnesswerten. Gleichzeitig hat Lucas Wolf bestehende Partnerschaften gepflegt und neue Kontakte in der Szene geknüpft.

"Ein professionelles Umfeld ist ein sehr wichtiger Grundstein für eine erfolgreiche Karriere im Motorsport. Nur mit den richtigen Partnern wird man längerfristig erfolgreich sein", informiert der beliebte Nachwuchsrennfahrer, der am Osterwochenende trotz international hochkarätiger Konkurrenz auf ein erfolgreiches Abschneiden beim Saisonstart der Formel ADAC hofft.

Saison 2014